Blog

Trend | Karo

5. November 2015

Das klassische Karo ist wieder ganz zurück und ein Muss für diesen Winter. Es ist einer unserer bevorzugten Trends in diesem Jahr und innerhalb der Rough Purity Kollektion ein wichtiger Druck für Jacken, Capes und Schals. Diesen Trend setzen Sie problemlos für die eigene Garderobe um.

Von Kopf-bis-Fuß oder nur in einem Accessoire verarbeitet; mit Karos fügen Sie Ihrer Garderobe direkt einen schicken, ländlichen Ton hinzu. Und das Tolle ist: Karos gehen immer! Alle paar Jahre taucht dieser Druck wieder auf in Modekollektionen, Einrichtungstrends und Kunst, überdies ist er dieses Jahr etwas anders als zuvor.

Fotos: Flickr

Wussten Sie, dass karierte Kleidung bereits aus der Zeit der alten Kelten stammt? Der Stoff war sogar im römischen Reich bekannt. Ursprünglich gehörte jedes Karo wahrscheinlich zu einer bestimmten Gegend oder Weberfamilie, in einem Muster und einer Farbgebung, die für dieses Gebiet bezeichnend war. Später wurde Karo zum Symbol bestimmter schottischer Clans (Familie).
Karos sind zeitlos, elegant und verleihen Ihrem Look sofort eine winterliche und ländliche Ausstrahlung. Einige große Modehäuser sind so versessen auf Karos, dass diese Teil ihrer DNA geworden sind, denken Sie nur an Burberry, Alexander McQueen und Vivienne Westwood. Nicht ganz zufällig alles britische Modehäuser.

Look 1: Schal Nimf, Top Ninte, Hose Pico, Tasche Hifi
Look 2: Cape-Weste Nopke, Pulli Jersy, Hose Nicole, Schal Newburgt


Styling Tipp
Diesen Herbst und Winter ist es vor allem das große Deckenkaro in behaglichen Tönen, wie Dunkelrosa, Grau, Ecru und Dunkelgrau, die im Spotlight stehen. Diese XL Variante macht sich vor allem gut als Oversize-Mantel, modische Cape-Weste und Wollschal. Karos lassen sich sehr stilvoll mit anderen Mustern kombinieren, wie Dégradé-Effekte, Nature Prints und mehr grafische Muster, aber auch mit anderen Karos. Wählen Sie dann jedoch ein Karo in ähnlichen Farben, aber mit einem kontrastierenden Format.

 

SCHLAGWORTE: