Blog

Editor's Pick | Salvatore Picciuca

11. März 2016

 

Alle Frühjahrskollektion von Expresso hängen jetzt in den Geschäften. Der perfekte Moment also, um Ihre Frühjahrsgarderobe dem dringend nötigen Update zu unterziehen. Salvatore Picciuca, Visual Merchandiser bei Expresso wählte 7 Must-haves aus, die Sie stilvoll und modisch durch das Frühjahr bringen. 

 

NEUES FRÜHJAHR, NEUE SILHOUETTEN

-

Jumpsuit Adalyn
„Den Jumpsuit, wie Adalyn einer ist, werden wir diese Saison häufiger sehen. Ein Kleidungsstück, das besonders gut wirkt, wenn man etwas größer ist. Es eignet sich weniger gut für Birnen- und Apfel-Figuren. Für einen verspielten Effekt rollen Sie das Hosenbein etwas hoch und ersetzen Sie den Stoffgürtel durch einen Nietengürtel. So unterbrechen Sie die Silhouette und betonen speziell die Taille. Sorgen Sie vor allem für etwas Farbe, indem Sie beispielsweise den Reißverschluss ein wenig offen lassen und ein Singlet in einer frischen Farbe darunter tragen. Runden Sie so einen Jumpsuit mit einem flachen Schuh oder einem mit schönem Absatz ab.“

Top Sandom
„Der Bretagne-Streifen ist natürlich ein echter Klassiker. Einst durch Jean-Paul Gaultier wiederbelebt und der ultimative Seemanns-Look. Ideal mit einem Trenchcoat und ‚flared Jeans‘ zu kombinieren, um den nautischen Effekt zu betonen. Man sagt zwar, dass horizontale Steifen dick machen, aber bei so einem symmetrischen Steifen wie diesem ist dies wirklich nicht der Fall. Top Sandom ist tailliert, aus weich fallendem Material gefertigt und trägt sich deshalb super bequem. Peppen Sie es mit einem bedruckten Schal auf.“

Flared Jeans Bianco
„Dies ist wirklich das ultimative Must-have dieser Saison. Die müssen Sie einfach im Schrank haben! Die weit ausgestellte Jeans versucht bereits seit einiger Zeit ein Comeback, und jetzt ist es endlich soweit! Wir sahen sie auf wirklich jedem Catwalk. So eine Jeans sorgt natürlich für das ultimative Seventies-Gefühl und passt damit perfekt zum derzeitigen Modebild. Durch die moderne Waschung bleibt sie schick. Ein weiterer Vorteil von Modell Bianco ist, dass es Ihre Beine länger wirken lässt. Ein etwas kürzeres Top passt hier am besten dazu, andernfalls wird die Silhouette zu gerade. Und kombinieren Sie sie nicht mit zu vielen anderen Seventies-Elementen. Denn sonst wirken Sie zu sehr wie ein ‚Hippie‘. Super toll mit einem geflochtenen Gürtel und hohen Absätzen oder mit netten Slippers für den Sommer.“

Top Diana
„So ein luftiges Top tragen Sie am besten zu einer ‚flared Jeans‘ oder einem Schlauchrock. Durch das künstlerische Dessin verleiht es Ihnen gleich eine stilvolle Ausstrahlung. Das einfarbige Rückenteil ist aus herrlich weichem Jersey gefertigt, der optimalen Tragekomfort bietet. Der weite U-Boot-Ausschnitt verweist erneut auf ein nautisches Modebild. Das zusätzliche Zugband am Rücken verhindert, dass das Top zu weit über die Schultern rutscht. So ein künstlerisches Top wie Diana in sommerlichem Korallenrot peppt Ihre Frühjahrsgarderobe gleich auf.“ 

 

ZEITLOSE JACKEN, AUFFÄLLIGE KLEIDER

Trenchcoat Badana
„An Trenchcoat Badana haben Sie jahrelang Ihre Freude. Es ist ein super zeitloses Mode-Item, das vielseitig kombiniert werden kann. Durch seinen Anthrazit-Farbton und das glatte Polyester-Material ist er etwas anders als die klassische beige Variante. Dadurch bleibt er auch noch länger schön und behält seine Farbe. Er kann ganz nonchalant offen, mit dem Gürtel hinten, oder – wenn Sie Ihre Taille unterstreichen möchten – vorne verknotet getragen werden. Er lässt sich ideal mit einem flotten Tunikakleid, wie Detmer oder zu einer Jeans mit einem schönen Top darunter getragen werden, wobei Sie ihn ebenfalls offen lassen.“

Tunikakleid Detmer
„Rot, Schwarz und Weiß ist eine super tolle Farbkombination, die wirklich ins Auge springt. Diese Farben passen eigentlich immer. Der grafische Print erinnert ein wenig an Radiowellen: ganz frisch und modern. Das Tunikakleid Detmer ist ein nettes und problemloses Kleidungsstück zu einer coolen, schwarzen ‚slim fit‘ Jeans oder ganz einfach als Kleid. Tragen Sie ein lässiges Jäckchen darüber und tauschen Sie den Stoffgürtel gegen ein Exemplar aus Leder, dann wirkt es gleich ein wenig schicker. Tragen Sie noch etwas dazu? Wählen Sie dieses Kleidungsstück dann in einfarbig Schwarz oder gebrochen Weiß, damit alle Blicke auf das Rot des Prints gelenkt werden.“

Gestreifte Jacke Daggy
„Trauen Sie sich, etwas gewagter aufzutreten? Versuchen Sie so ein grafisches Tunikakleid einmal mit der schwarz-weiß gestreiften Jacke Daggy zu kombinieren. Da dieser Streifen-Print ganz anders und großflächiger ist, aber dennoch dieselben Farben verwendet, passt alles optimal zusammen.“

Sehen Sie ein Kleidungsstück, das auch in Ihrem Schrank auf keinen Fall fehlen darf? Klicken Sie dann auf die Abbildung und shoppen Sie den Artikel direkt in unserem Webshop.

SCHLAGWORTE: