Blog

#WhoMadeYourClothes? Expresso zeigt es bei der Fashion Revolution

23. April 2018

Ist es nicht schön, zu wissen, wer Ihre Kleidung gefertigt hat? Wir sollten uns dessen eigentlich alle bewusst sein. Aber oft nimmt man einfach etwas vom Kleiderständer, ohne auch nur die geringste Idee zu haben, woher es eigentlich kommt.

Die Beachtung der Hersteller von Kleidung, oder besser gesagt die fehlende Beachtung, erlebte 2013 mit der Katastrophe bei Rana Plaza einen Tiefpunkt. Dass wir die Hersteller nicht beachten, darf nie mehr geschehen, fanden diverse Organisationen, und eine wahre Fashion Revolution war geboren. Seit 2013 wird deshalb alljährlich eine Woche organisiert, in der den Herstellern die Beachtung geschenkt wird, die sie verdienen, um ein Bewusstsein für die Arbeitsbedingungen innerhalb der Bekleidungsindustrie zu schaffen.

Fashion Revolution Week 2018

Expresso nutzt dieses Jahr die Gelegenheit, um den Arbeitnehmern an unseren Produktionsstätten ein Gesicht zu geben. Auf den sozialen Kanälen und auch auf der Website präsentieren wir diese Woche voller Stolz unsere Hersteller, damit jeder weiß, wer hinter dieser schönen Bluse, dem stilvollen Kostüm oder der trendigen Hose steckt. In diesem Blog begegnen Sie daher unseren Fabriksmitarbeitern aus verschiedenen Ländern – von China bis die Türkei.

Auf der Facebook-Seite von Expresso finden Sie ab Montagnachmittag, dem 23. April mehr Fotos von den Mitarbeitern, auf die wir so stolz sind.

Transparenz muss fashionable werden!

Expresso macht große Fortschritte, was die Transparenz bezüglich der Produktion unserer Kleidung betrifft, nicht nur gegenüber den Stakeholdern, sondern auch gegenüber den Konsumenten. Regelmäßig berichten wir in unserem Blog und im Magazine über die Hersteller unserer Kleidung und darüber, wie dieser Prozess vonstattengeht.

Auf der MFV-Seite kann man derzeit genau sehen, in welchen Ländern die Kleidungsstücke von Expresso hergestellt werden und auch den Produktionsanteil pro Land. Das ist fair! Am 24. April nimmt Expresso am FWF Facebook Relay Race auf dem FB-Kanal der Fair Wear Foundation teil, mit einer interaktiven Präsentation, bei der live Fragen über unsere Nachhaltigkeitspolitik gestellt werden können. Wenn Sie also noch mehr erfahren möchten, besuchen Sie am 24. April diese Seite!

Infos zur Fashion Revolution

Alljährlich ist der 24. April der Tag, um der Opfer der Rana Plaza Katastrophe in Bangladesch zu gedenken, die sich am 24. April 2013 ereignet hat, und auch der Hersteller unserer Kleidung. 2018 wurde die Woche vom 23.-29. April zur Fashion Revolution Week erkoren, eine Woche, in der auf die Arbeitsbedingungen innerhalb der Textilindustrie aufmerksam gemacht wird und in der Konsumenten bei den Produzenten hinterfragen, wo ihre Kleidung hergestellt wird. Dies ist mit dem Hashtag #WhoMadeMyClothes möglich, auf den Marken mit #IMadeYourClothes reagieren können! Ziel ist es, eine Revolution der Transparenz auszulösen und den Herstellern unserer Kleidung mehr Beachtung zu schenken. Möchten Sie mehr erfahren? Besuchen Sie dann die Website von Fashion Revolution.