Blog

Behind The Scenes | Amazone

8. Februar 2016

Die ‚Loonse en Drunense Duinen’ werden auch als die Sahara Brabants bezeichnet. Nicht verwunderlich, wenn man die unwirtlichen Sandflächen betrachtet. Sogar der weite blaue Himmel und die vorbeiziehenden Wolken erinnern an Afrika. Das Fotoshooting für diese Kollektion erfolgte in Zusammenarbeit mit Natuurmonumenten, wozu auch der Nationalpark ‚Loonse en Drunense Duinen’ zählt. Expresso strebt nach einer nachhaltigen Welt, wobei der Erhalt der Natur eine große Rolle spielt, und arbeitet deshalb gern mit gleichgesinnten Partnern zusammen.

Das Expresso Team und der Fotograf suchten die schönsten Stellen aus. Es erforderte einigen Schweiß, alle benötigten Dinge durch den feuchten Sand zu befördern. Und hier ist alles schön, was die Entscheidungen nicht gerade erleichterte!

 

Die Kleidung wird an Modell Sophie ‚abgesteckt’ und ihr Haar und Make-up werden aufgefrischt. Sehen Sie, wie hervorragend Jacke Arthur zu dem umgestürzten Baum passt? Das Jacquard -Muster wirkt dadurch fast wie Laub. So wird die Amazonen-Geschichte ganz allmählich zum Leben erweckt.

 

Fotograf Paul Berends wählt den Ausschnitt für das Foto so, dass die blaugrauen Wolkenfelder hinter dem Modell ebenfalls zur Geltung kommen. Sie passen hervorragend zur rustikalen Ausstrahlung der Amazone-Kollektion und sorgen für einen zusätzlichen Kontrast im weitgehend in Anthrazit und Grau gehaltenen Gesamtbild des Looks und der Sandfläche. Farbton und Struktur des weichen Wildlederimitats von Jacke Ademo passen optimal zum Sand. Ein spannender Print, wie der Batik-Effekt von Jeans Amsterdam, rundet das Ganze ab. So ein rustikaler Look verlangt natürlich nach einem Nietengürtel und modernen Gladiator-Sandalen als ‚finishing touch’.

 

Möchten Sie mehr von dieser anthrazitfarbenen und grauen Damenkleidung aus der Amazone-Kollektion sehen? Sehen Sie sich dann die gesamte Kollektion hier an.

 

SCHLAGWORTE: