Die nachhaltigeren Projekte von Expresso
Expresso ist auf dem Gebiet nachhaltiger Projekte ausgesprochen aktiv! Auf dieser Seite gehen wir auf einige Initiativen ein, auf die wir besonders stolz sind: die Fashion Revolution Week, das Ocean Plastic Project, die Aktionen zum Tag der Nachhaltigkeit und die Zusammenarbeit mit dem Nähatelier in Hoorn.


1. Fashion Revolution Week
Ist es nicht schön zu wissen, wer Ihre Kleidung hergestellt hat? Wir sollten uns dessen eigentlich alle bewusst sein. Aber häufig zieht man einfach etwas aus dem Regal, ohne auch nur die geringste Vorstellung davon zu haben, wo es eigentlich herkommt. Die Aufmerksamkeit für diejenigen, die Kleidung herstellen, oder besser gesagt, die mangelnde Aufmerksamkeit, hat 2013 mit der Katastrophe bei Rana Plaza einen absoluten Tiefpunkt erreicht. Dass wir uns nicht darum kümmern, wer die Kleidung herstellt, darf nie mehr geschehen, fanden diverse Organisationen, und eine wahre Fashion Revolution war geboren. Seit 2013 wird deshalb alljährlich eine Woche gewählt, in der den Herstellern von Kleidung die Aufmerksamkeit zukommen soll, die sie verdienen, und in der Bewusstsein für die Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie geschaffen wird.

Im Rahmen der Fashion Revolution Week widmen wir jedes Jahr eine ganze Woche lang der Transparenz in unserer Produktionskette besondere Aufmerksamkeit. In Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten zeigen wir, wie es in den Produktionsstätten zugeht, in denen Ihre Expresso Kleidung gefertigt wird.

Sehen Sie sich hier beispielsweise einen Filmclip über unseren Lieferanten Kaya an:

2. Ocean Plastic Project
Täglich werden weltweit Millionen Plastikflaschen weggeworfen. Das sorgt für enorme Abfallberge und verschmutzte Ozeane, obwohl man aus Plastik so vieles machen kann! Expresso nimmt deshalb gemeinsam mit sechs weiteren Modemarken in den Niederlanden am Waste2Wear® | Ocean Plastic Project teil. Neugierig, wie wir aus Plastikflaschen Kleidung herstellen?

 2.000.000 Abfall-Flaschen, von denen 600.000 aus dem Ozean gefischt und an der Küsten gesammelt wurden, und 1.400.000 Flaschen von der Müllkippe, wurden in Zusammenarbeit mit 6 großen niederländischen Einzelhandelsketten und Modemarken zu 100.000 schönen Fashion Items für den Winter 2018 verarbeitet.

3. Woche/Tag der Nachhaltigkeit
Am Tag der Nachhaltigkeit haben wir selbstverständlich stets eine nette Überraschung für unsere Kunden in petto. In den vergangenen Jahren verschenkten wir unter anderem nachhaltigere Shopper bei jedem Einkauf, damit die Shopping-Expeditionen unserer Kundinnen noch nachhaltiger verlaufen.

4. Fertigungsstätte Nähatelier Hoorn
Expresso legt großen Wert darauf, auch in den Niederlanden die Arbeitsmöglichkeiten zu stimulieren und nimmt seine Rolle als gesellschaftlich verantwortungsvolles Unternehmen sehr ernst. Deshalb haben wir eine Kooperation mit verschiedenen Parteien gestartet, um Arbeitsuchenden mit staatlicher Unterstützung zu stimulieren, sich an den Rhythmus einer Werktätigkeit zu gewöhnen und ihre Talente zu entwickeln. Auf diese Weise erhöhen sie ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. In einem Nähatelier in Hoorn arbeiten wir deshalb gemeinsam an einem Rock für Expresso, der in verschiedenen Stores erhältlich ist. Die Partner, mit denen wir bei diesem Projekt zusammenarbeiten, sind WerkSaam Westfriesland und Leviaan.